Tag 18: von Røldal nach Kristiansand
 
Nach einer kühlen und verregneten Nacht packten wir unser durchnässtes Zelt zusammen und waren heilfroh, dass alles in die Dachbox packen zu können - der Innenraum des Autos blieb trocken.
Am See Midtægervatnet umfuhren wir die E134 und kamen am See Ulevåvatnet wieder zurück zur E134.
Die Strecke führte auf einen Berg hoch, dann aber gleich wieder ins Tal zurück.
Eine Flußtreppe kurz vor Otra.
Bei Hommelunden stoppten wir am Rastplatz Honnevje badeplass.
Man kann hier baden oder einfach nur ein Stückchen spazieren gehen.
Für uns gab es Mittag und wir konnten unser Norwegisch wieder aufbessern ... bevor wir weiter gen Süd nach Kristiansand fahren mußten.
Es war wieder ein großes Stück, dass wir diesen Tag schafften. Aber es mußte sein, unser Plan war einfach so.
WIr fuhren 336km in gut 7 Stunden, lange Pausen - außer die zum Essen - gab es heute nicht.

zum 17. Tag: vom Jostedalsbreen nach Røldal
zum 19. Tag: die Schären bei Kristiansand

zur Übersicht Norwegen 2009 / Details der Reise 2009

to main site



You're visitor 675.996 of my sites. This site was visited 3.726 times since 1. may 2006.
Last changes: 27. August 2011, 13:23:06.