Tag 10: zum Storevatnet
 
Heute war es wieder zugezogen, dicke Wolken verdeckten den Himmel. Es hatte geregnet, das Gras war nass. Egal, dachten wir uns ... lasst uns zum Storevatnet gehen. Unser Tagesziel war also der Storevatnet [großer See].

Gestern waren wir auf dem Høgenibba: heute hätte es keine gute Sicht gegeben.
Und das Oldendal sah auch nicht gerade einladend aus: wo ist der Melkevollbreen?
Nur zum Talausgang schien es etwas Licht zu geben ... aber das war nicht unsere Richtung.
Wir hofften einfach auf das Mikroklima des Gletschers und fuhren los: und es schien sich zu bestätigen, je näher wir zum Gletscher kamen, umso weniger Wolken hatten wir.
Wir parkten nahe des Melkevoll Bretun-Campingplatzes und machten uns auf dem Weg in die Berge.
Am Ende des Oldendals ging ein schmaler Weg vom Campingplatz aus steil nach oben, das war unser Weg.
Es ist wohl auch eine DNT-Strecke. Aber in der Vergangenheit war es eine der wenigen Strecken vorbei am Gletscher und damit eine der wichtigen Verbindungen zwischen dem Oldendal und dem benachbartem Stardal. Hut ab, sag ich da nur so im Nachherein ... es war eine anstrengende Strecke.
Die Strecke ist anstrengend, weil der Weg steil ist. Und an "kritischen" Stellen wurde ausreichend und sicher ausgebaut, meist mit Ketten.
Eigentlich liess sich die Strecke prima laufen, wenn da das nasse Gras nicht gewesen wäre: unsere Hosen trieften vor Wasser.
Weiter oben ging der Weg durch eine Spalte von einer abgesprengten Felsplatte: doch, es ist ein interessanter Weg.
Der Blick zum Kattanakken: leider blockieren einige Wolken die Sicht zum Top des Berges. Und Besserung wettertechnischer Art ist wohl in den nächsten Stunden eher nicht in Sicht ...
Schaut man in Richtung Briksdalsbreen, kann man von hier aus wunderbar den Gletscherabfluß und den Kleivafossen.
Und weiter sieht man dann die Briksdalsbre Fjellstove.
Und weiter auf dem Weg fanden wir dann unser Abendessen ... ist der nicht gelungen? Wie liessen den Pilz aber stehen und entschieden, den auf dem Rückweg mitzunehmen: bei dem regnerischem Wetter wird eh keiner mehr den gleichen Weg gehen ... hofften wir.
Die Gletscherzunge des Briksdalsbreen kann man von hier aus in der gesamten Länge sehen ... mit gut 1000 Höhenmetern!
Und rangezoomt sieht man den Gletschersee fast wie von Kattanakken aus: den Weg gehen wir nochmals bei schönem Wetter, hoffentlich 2009 dann:-).
Nein, das ist nicht der Storevatnet, der ist wohl erst hinter dem Berg. Das ist nur ein kleiner Tümpel ... im Vergleich zum Storevatnet. Das Wetter war schlecht, wir waren durch die Vortagestouren knülle ... und beschlossen den Abbruch hier, auch weil das Schneefeld hier das andere Ufer scheinbar unerreichbar machte.

Also, wieder was für den Plan 2009.
Ganz selten ergab sich ein Blick auf dem Briksdalsbreen, es war ziemlich zugezogen: wir waren wieder auf dem Weg ins Oldendal.
Wieder zurück an der abgesprengten Platte sahen wir das Oldendal: es ist ein wunderschönes Tal!
Das ist der Blick zur Briksdalsbre Fjellstove und auf dem Weg zum Gletscher ... von hier aus. Und wir fanden auch den Steinpilz wieder ... nur gut, so hatten wir wenigstens was zu Essen heut abend;-).
Der Volefossen auf dem Weg zurück zum Parkplatz: der Fall sieht aus der Entfernung klein und unbedeutend aus, aber queren konnten wir den Zulauf nicht: Entfernung täuscht gewaltig.
Und abends gab es dann unseren Pilz: naja, der hat nicht für uns alle 3 gereicht, aber ...

Für uns hieß es aber auch wieder Abschied nehmen: wir mußten das Oldendal wieder verlassen, unser Ziel war Skandinaviens höchster Gipfel, der Galdhøpiggen. Aber wir hatten soviele Anregungen hier gefunden, das wir wohl unbedingt 2009 wieder hier her fahren müssen: hoffentlich klappt dieser Plan!

Eigentlich war diese Wanderung heute gar nicht geplant: wir liefen einfach und hätten das Storevatnet fast erreicht. Aber die Sicht war schlecht, wir waren durchnässt. So bleibt die Idee Storevatnet bis zum nächsten Mal erhalten.
Im Oldendal starteten wir bei 82 Höhenmetern, bei 1001m kehrten wir um. Unsere Wanderung dauerte 7¼ Stunde, wir liefen 7,6km heute.




zum 9. Tag: auf den Høgenibba
zum 11. Tag: vom Oldendal nach Lom

zur Übersicht Norwegen 2008 / Details der Reise 2008

to main site



You're visitor 675.930 of my sites. This site was visited 4.355 times since 1. may 2006.
Last changes: 01. April 2010, 22:21:27.