Tag 2: Faarup Sommerland
 
Solange das Wetter noch hält - es war Regen angesagt - wollten wir nach Faarup Sommerland.

Wir fuhren mit dem kleinen Bruder eines Speedbootes ...
... und auch ich düste dort so manche Runde:-).
Im Lynet (Blitz) wurde wir blitzartig auf Hochgeschwindigkeit katapultiert ... ehe die Achterbahn begann.
Aber wie immer ... bauten die Dänen die neuen Dinge im Park familienfreundlich auf, das macht die Parks in Dänemark so gemütlich.
Und wie die letzten Jahre schon verdienten wir uns eine Goldmedaillie beim Goldwaschen im benachbarten, reissenden Fluß:-).
Natürlich meisteren wir den Abenteuerpfad quer durch den Park ...
... und erhielten dafür ein Diplom. Bei wunderschönem Wetter erlebten wir einen angenehmen Tag im Park, aber irgendwann mußten wir zurück.
Abends dann sind wir nochmals an den Campingplatz-nahen Strand gegangen ...
... um dort den Sonnenuntergang zu beobachten.
Am Campingplatz führt eine Leiter nach unten zum Strand, sonst würde man auch kaum heile die Steilküste runterkommen.
Unten am Strand saßen wir dann und warteten ...
... bis die Sonne im Wasser zu verbrennen drohte.
Ganz nahe gezoomt ... sieht man, wie langsam die Sonne im Norden untergeht: und damit erzeugt die Sonne einen ganz tief dunkelroten Schein wie blankes Feuer.
Sieht das nicht faszinierend aus?
Der knallrote Feuerball versank langsam in den Fluten.
Irgendwann sah man nur noch die roten Streifen am Horizont und es kühlte merklich ab - wir gingen zurück zum Zelt.
Und dort erwarteten uns schon kleine Gäste ... einige kleine Häschen hoppelten um unser Zelt. Aber streicheln war nicht, die waren viel zu scheu.


zum 1. Tag: Rubjerg Knude Fyr
zum 3. Tag: Hirtshals und Tornby

zur Übersicht Dänemark 2008

to main site



You're visitor 675.990 of my sites. This site was visited 4.541 times since 1. may 2006.
Last changes: 01. April 2010, 22:20:14.