Sommerurlaub im schönen Dänemark 2001 - Saltum
 
Ich hoffe mit der Bilderflut nicht zu langweilen ...

Am breiten Strand bei Saltum angekommen, hat mich dieses Jahr die Sonne massiv verwöhnt - 10 von 14 Tagen durchgehend ...
Aber dafür habe ich in der Nordsee gebadet - also Wassertemperatur mehr als 20°C!
und oft habe ich abends beim Sonnenuntergang am Strand die rote Sonne gesehen - so gegen 22 Uhr ;-)
In DK geht die Sonne später schlafen - also muss die Nachtwanderung auch später starten ... !
Dafür gab es oft einen warmen und träumerischen Sonnenuntergang mit malerischen Farben - und man versteht, warum Skagen das typische "gelb" als Farbe für die meisten Häuser nutzt!
Aber nicht nur Sonne, auch viel Wind gibt's in Dänemark - und der macht auch schon mal einen kleinen Sandhügel ;-) wie bei Rubjerg Knude!
Und der bewegt sich jedes Jahr ein Stück mehr in Landesinnere - und stoppt auch nicht an Häusern, Mauern und Leuchttürmen .... noch vor wenigen Jahren bin ich durch diese Tür in den Leuchtturm gegangen - vermutlich kann ich das in einigen Jahren gleich durchs Fenster etwas weiter oben!
Bei schönem Wetter ist der Berg trotzdem ein angenehmes Erlebnis - selbst bei Windstille ...
ist oben auf'm Berg immer etwas Bewegung - oft sieht man dort auch Gleitschirmflieger.
Irgendwann werden alle Häuser weg sein - ob der Leuchtturm dann mit seiner Spitze oben rausragt?
Bei der zugesandeten Kirche "den tilsandede Kirke" bei Skagen ist das ja ähnlich!
Wenn man so guckt ........ es könnte passen ;-)!
Ein Blick vom Leuchtturm in Skagen zum Hafen im Süden....
und in die andere Richtung auf das nördlichste Landende Dänemarks ...
In Skagen findet man das Skagen Odde Naturcenter - erst war ich etwas misstrauisch aber dann doch überzeugt: interessant, informativ, es lohnt ein Besuch!
Mit einer tollen Fernsicht kann man die Schiffe und die Gegend ansehen.
und hier die nördlichsten 500m Dänemarks - viel Wind, immer eine Strömung im Wasser und viele Leute ...
Ja, das sind Schweine. Man sieht diese GANZJÄHRIG auf der Strecke (597) von Hirtshals nach Skagen, auf den Feldern rechts und links neben der Straße. Sind glückliche Schweine, sozusagen;-).
Øland bei Brovst - wenn es doch mal schlechtes Wetter in Dänemark geben sollte .... ist das ein wunderschönes Bad, in dem ich fast schon Stammgast seit Anfang an bin. Klein, mehr familiär eingerichtet - dafür aber gemütlich, gut versorgt und nicht überrannt. Bei Regen ein besonderer akustischer Genuß;-)!
Und das ist nach dem Bad immer mein "Heimweg" - ein Damm über den Gjøl Bredning, ein Auto breit und einige tausend lang ...
auf den Parkplätzen des Damms kann man im Vogelschutzgebiet einfach ein wenig Erholung finden!
Und dann "zuhause" ein wunderschöner Regenbogen .....
oder statt des Regenbogens ein plötzlicher Nebel, wahrscheinlich vom Meer zum Festland getrieben - naja, bei so einem Wetter dann doch besser in die Sauna ;-)!
Auch dieses Jahr habe ich einen Abstecher zum Haus bei Nørre Lyngby unternommen - ja, es steht noch ;-)! Auch wenn man wohl die "hauseigene" Küche nicht mehr nutzen sollte, ist eine aufregende Nacht noch möglich ... das Schlafzimmer liegt in Richtung Land!
Jedoch fordert das Meer jedes Jahr einen Tribut - Meter um Meter gehen verloren.
Das Land wird aus- und weggespült.
Das ist das Hotel, in dem ich meinen ersten Dänemarkurlaub verbracht habe - vielleicht deswegen die Verbindung und die Liebe zu der Gegend, wo das Haus (im Bild rechts) bald im Meer verschwindet.
Was mich immer wieder wundert, ist, warum das Haus nicht einfach abgerissen wird - schließlich wird dasLand darunter eines Tages irgendwann mal wegbrechen ....
.. und dann möchte ich nicht unbedingt hier stehen!
Etwas schade ist es um den Friedhof, der auch bald dem Meer zum Opfer fallen wird. Man findet darauf Grabsteine von mehreren Jahrhunderten.
Schon oft habe ich davon gelesen, aber dieses Jahr war ich zum ersten Mal dabei: in Blokhus werden Sandfiguren als Ausstellung gebaut, die man dann eine Woche lang ansehen kann.
Teilweise sehr hohe Figuren - ganz sicher aber nicht mit dem Sand vom Meer gebaut.
Manche mit einer sagenhaften Detailtreue!
Anstößig?
An einem sonnigen Tag empfehle ich den Besuch von Faarup Sommerland. Ein Erlebnispark für verschiedene Geschmäcker - ein Teil des Parks ist als Bademöglichkeit, der andere als Erlebnispark ausgelegt.
Ich gehe nie in den Badeteil .... weil ich kaltes Wasser nicht so abkann ;-)! Gut, dass es auch andere interessante Dinge dort gibt!
Aber ein paar Wasserspritzer schaden ja nicht - die Wildwasserfahrt kann man machen, die Hose wird schon wiede trocken ........ 2 Stunden später ;-)!
Das Rafting ist nicht ganz so spektakulär, sorgt aber auch für die eine oder andere Überraschung!
Der Strand von Løkken: breit, schön, sauber ... und für das Drachenfliegen wie gemacht!
Hat man 3 Lenkdrachen an der Leine, darf nicht ganz so viel Wind sein, sonst wird man hinterher gezerrt. Die Lenkmöglichkeiten sind eh stark eingeschränkt. Aber ausprobieren muß man das schon mal;-).

to main site



You're visitor 675.962 of my sites. This site was visited 12.961 times since 1. may 2006.
Last changes: 14. September 2009, 18:27:54.