Tag 5: Nørre Lyngby
 
seit Jahren fahren wir im Sommer auf dem Campingplatz "gammel Klitgård" in Nørre Lyngby, aber auch im Winter müssen wir mal nachschauen, wie es um den Campingplatz ausschaut - es ist ein Ganzjahres-Campingplatz.
Der Streichelzoo war noch da, aber die Vermieter hatten irgendwie Stress, so wie wir sie verstanden, gab es Probleme mit einem ihrer Pferde.

Das hier sind die dicken Hängebauchschweine, denen es wohl immer gut geht. Ein paar Streicheleinheiten haben die Schweine auch im Winter genossen, ganz klar:-).
Hier irgendwo auf Platz 40 ... stand unser Zelt im Sommer. Ist schon krass, wir freuen uns schon jetzt wieder auf den Sommerurlaub.
Wir nahmen Abschied vom Campingplatz und hofften, es wird nicht zu lange dauern, bis wir wieder hier sein dürfen.
Es ging weiter an den Strand von Nørre Lyngby, wo die "abstürzenden Häuser" stehen - man möge mir meine Fotoshow nicht übel nehmen, ich fühle mich manchmal schon komisch, wenn ich dokumentiere, wie das Meer hier das Land frisst: aber es ist genauso, wie ich es erlebe.
Leider war eine Fahrt auf dem Strand unmöglich, die Brandung ging bis zur Steilküste. Im Sommer sieht man das ganz selten, aber das Land verliert hier wirklich gegen die See.
Ganz deutlich sieht man das oben an der Steilküste. Da, wo man letztes Jahr noch stehen konnte ... ist meist kurze Zeit danach nichts mehr.
Und so bestaune ich immer wieder den Mut der Dänen, die ihre Häuser bis zuletzt an der Steilküste stehen lassen oder die ihre Häuser kurz vor dem Absturz ins Meer abreißen, um die Häuser dann nur wenige Meter weiter im Landesinneren wieder erneut aufzubauen. man weiß, wie lange es dauern wird .......
Heftig windig - 33 Meilen/Stunde - 53km/h. Und mein Windmesser mittelt straff;-). Natur pur, ich liebe das. Kalt aber intensiv. Man spürt, dass man lebt.
Und so sieht der Strand wie leergefegt aus.
Aber ich konnte kaum die Tür vom Auto öffnen, weil es mit dir Tür aus der Hand riss. Das Wasser des Meeres wurde direkt über den Strand gepeitscht, hier war es ungemütlich - naja, entweder man mag das oder halt nicht ...
Wir buddelten noch ein bissel am Strand, bis es dunkel wurde.
Dann ging es nach Lønstrup zurück - wir hatten einen wunderschönen Sonnenuntergang und dann einen gemütlichen Abend im Pool. Dänemark ist einfach nur gut für die Seele.

zum 4. Tag: Hirtshals und Hjørring
zum 6. Tag: Rubjerg Knude Fyr

zur Übersicht Dänemark 2008

to main site



You're visitor 668.868 of my sites. This site was visited 5.281 times since 1. may 2006.
Last changes: 01. April 2010, 23:11:55.