Tag 1: Ankunft in Lønstrup
 
Und so starteten wir direkt in der Nacht nach dem letzten Arbeitstag gen Nord: unser Ziel war der Norden Jütlands.

Nach 1000 gefahrenen Kilometer waren wir auf der E39 kurz nach Aalborg. Leider zog kurz vor dem Ziel auch ein Unwetter auf - rechts neben der Straße war blauer Himmel und links ... schneite und stürmte es sichtbar.
Wir nahmen die Abfahrt 3 der E39 nach Hjørring. Und über der Stadt tobte ein Unwetter - ob jetzt der Winter anfängt, so richtig mit Schnee?
Zwischen Vennebjerg und Lønstrup ist eine Info-Tafel, kurz vor Lønstrup ... von hier aus hat man eine wunderbare Aussicht bis hin zu Rubjerg Knude Fyr.
Irgendwo hier war unser Heim für die nächsten 2 Wochen, eben nahe der Steilküste. Wir rechneten mit Sturm und Meeresrauschen ... und auch deswegen waren wir ja hier:-).
Abends schneite es dann ... aber unser Kamin war geheizt und wir saßen im hauseigenen Whirlpool ... und ließen es uns einfach nur gut gehen: Dänemark ist ein gemütliches Land!

zum 2. Tag: Rubjerg Knude Fyr

zur Übersicht Dänemark 2008

zur Hauptseite



Du bist der 668.681. Besucher meiner Seiten. Seit dem 1. Mai 2006 wurde diese Seite 4.978 Mal aufgerufen.
Letzte Änderung: 01. April 2010, 22:36:43.