1993 in Vrist, DK
 
Durch mein Studium bedingt ergab sich einfach wieder nur eine Woche Urlaub - die aber in Dänemark. Erholung war mir wichtig.

So fuhr ich nach Vrist, in der Nähe von Lemvig und Holstebro. Meinem Wartburg traute ich die Strecke nicht mehr zu, ich mietete ein Auto: zu dritt sollte ein kleines Auto reichen, aber die Buchung brachte mir einen Mondeo.
Wir erreichten Jütland ohne Ölgepantsche wie im letzten Jahr: aber das war auch ganz gut so, unser Nachwuchs hatte bereits einen festen Terminkalender.

Wir hatten kein riesen Haus, dafür war es aber top eingerichtet - richtig neu alles. Wir hatten einen lichtdurchfluteten, großen Raum mitten im Haus, es war sonnig warm im Haus.
Nordjütland, Dänemark. Wunderschön für diesen Urlaub.

Heute, 2012: ohje, der Berg ruft.
Es lohnt sich ein Abstecher nach Ferring Strand, wo wahrscheinlich eine besonders starke Strömung vom Meer kommt: es wurden Schutzwälle aus Steinen errichtet. Ich habe dort viele (lebende) Krebse, Muscheln und Seesterne gefunden!
Wenn man schon mal dort ist .... muss man auf dem Leuchtturm (Bovbjerg Fyr)! Man hat zwar nur bedingte Sicht, aber wenigstens sieht man die Treppen zum Meer hinunter und kann sich selbst nochmal bedauern, wenn man die zuvor hochgekrabbelt ist ;-)!
Vielleicht sollte man sich dieses Bild auch nicht ansehen ... so sieht das "Gerippe" eines Ferienhauses aus. Manchmal wird auch noch was zwischen die Hölzer gebaut;-)! Ich denke aber, das wird kein "winterfestes" Ferienhaus, da die Außenwände nur wenige Zentimeter dick werden. Also überlegen, wenn man in der kalten Jahreszeit dort hinfährt, ob man nicht besser ein Steinhaus findet! Im Sommer aber kein Problem - obwohl ich auch schon mal ein Haus mit einem Spalt von !! 1 cm !! zwischen den Brettern hatte. Da ist wenigstens für Frischluft gesorgt ...
Nein, das ist also das Standardferienhaus: Holz, einfach, aber ausreichend. Zumindest wenn's warm ist.
So eine Landschaft kenne ich von 2 verschiedenen Gegenden Dänemarks: bei Hanstholm und bei Skagen sieht es genau so aus. Das Bild hier ist von Hanstholm.
Klar lohnt sich ein Besuch im Legoland - aus meiner Sicht aber nicht jedes Jahr. Dafür ist es zu teuer.
Schön ist es aber trotzdem - es ist wie vieles in Dänemark, es ist mit Liebe aufgebaut.
In Givskud gibt es einen Zoo, in dem man mit seinem eigenen Auto rein fahren darf. Akzeptieren muss man allerdings, dass das eine oder andere Tier den Scheibenwischer anknabbert oder sich faul vor meiner Vorderräder legt, so dass erst der zooeigenen Traktor die Fahrbahn wieder frei machen musste! Eine Sache mit gemischten Gefühlen - aber ich war ja mit einem Leihwagen dort ;-)!
Wieder mal ein Bild von Nørre Lyngby - beim bald abstürzenden Haus. Abends beim Sonnenuntergang ein wunderbares Gefühl, dort zu sein - das Meer tobt, die Luft ist salzhaltig - halt richtig friedlich!
Sehr interessant ist die Überfahrt über den Thyborøn Kanal, eine kleine Fähre fasst ca. 15 Autos. Was erst harmlos aussieht, wird auf dem Kanal eine ganz schöne Schaukelei. Parke niemals neben einen grossen Transporter!
Die Fahrt dauert vielleicht nur eine 1/4 Stunde und verkürzt die Strecke um 100km, wenn man direkt am Strand fahren möchte.
Aber ich bin die Strecke schon einige Male gefahren - bis ich im Winter mal vor verschlossenen Toren stand: Betrieb eingestellt! Im Sommer jedoch eine empfehlenswerte Abkürzung mit Kribbeleffekt!

to main site



You're visitor 675.643 of my sites. This site was visited 12.543 times since 1. may 2006.
Last changes: 24. March 2012, 21:22:32.