Tag 5: Rubjerg Knude Strand
 
Heute fuhren wir wieder bei bestem Wetter an den Strand von Rubjerg Knude, irgendwo zwischen der "Nørre grønne Rende" und Stortorn waren wir wohl.
Nahe an der Steilküste gab es ein Feuchtgebiet ... Matsch pur. Da sollte man besser nicht reingeraten.
Aber dafür konnte man in der Nähe auf einen Berg klettern ... upps, habt ihr mich wieder erwischt ... ich kletter auf einen Berg;-).
Stolz wurde der Staudamm geöffnet und kubikmeterweise wohl ... ergoss sich Wasser.
Ein ganz einsamer Strand, aber dafür mit wunderbarem Sand ... so ist es in Dänemark.
Noch buddelten wir an unserem Staudamm ...
... und fuhren dann doch wieder in Richtung Nørre Langby, ehe uns die Flut erwischt.
Heut war das Wasser so angenehm warm, dass wir gleich nochmal baden gehen mußten ... es war der letzte Urlaubstag und die letzten Minuten im wunderschönen Skandinavien.
sogar der Himmel malte für uns ein "T"schüss ...
und wir mußten zurück zum Campingplatz fahren.


zum 4. Tag: Drachenfest und Lønstrup
zum 6. Tag: Heimreise

zur Übersicht Dänemark 2008

zur Hauptseite



Du bist der 668.677. Besucher meiner Seiten. Seit dem 1. Mai 2006 wurde diese Seite 4.142 Mal aufgerufen.
Letzte Änderung: 01. April 2010, 22:20:14.