Tag 16: von Gudvangen nach Odda
 
Am nächsten Morgen starteten wir wieder in Richtung Süd, jedoch stand ein kleiner Umweg auf dem Plan.
Hinter dem Zeltplatz war ein kleiner, aber extrem klarer Fluß.
So fuhren wir zum Nærøyfjord, ein sehr enger Fjord mit steilen Bergen.
Am Fjord findet man in dem kleinen Dörfchen Undredal die kleinste Stabkirche Skandinaviens. Hier in Undredal spricht man übrigens wie hier in der ganzen Region nynorsk, nicht bokmål.
Zum Fjord und nach Undredal führt ein kleiner, wilder Bach.
Wasserfälle? In Norwegen an jeder Straßenecke;-)!
In Kvanndal nahmen wir dann die Fähre nach Kinsarvik.
Hier muß man übrigens rückwärts auf die Fähre fahren ...
Wir hatten wieder prima Wetter.
In Kinsarvik nahmen wir nicht die Rv13, wir fuhren eine schmale Straße auf den Berg hoch - mit etwas Glück haben wir so noch einen landschaftlich schönen Umweg.
Am Steinkrossen gab es dann unser verspätetes Mittagessen in praller Sonne.
Aber dafür hat man von hier aus eine großartige Aussicht über den Samlafjorden.
Für uns gings weiter, wir checkten wieder auf dem Hildal Campingplatz ein, auch wenn es hier warmes Wasser nur gegen Geld gibt.
Wir waren recht zeitig am Tag, aber so blieb wenigstens noch Zeit für eine Runde Federball ...




zum 15. Tag: von Gjendesheim nach Gudvangen
zum 17. Tag: von Odda nach Kristiansand

zur Übersicht Norwegen 2008 / Details der Reise 2008

to main site



You're visitor 668.673 of my sites. This site was visited 4.017 times since 1. may 2006.
Last changes: 24. March 2012, 13:39:04.