Tag 12: Nr. Lyngby bis Rubjerg Knude
 
In Nørre Lyngby gab es eine Küstenstraße: die Straße startet auch heute noch am Friedhof, führt nach Norden. Aber bereits einige hundert Meter ist die Straße komplett abgebrochen.
Früher standen hier Häuser, aber das Meer hat sich jedes Jahr ein Stückchen Land und damit auch Häuser geholt.
Auch hier stand links ... 2007 noch ein Haus, das aber abgerissen wurde, ehe die letzten Meter des Strandes weggespült wurden.
Wir parkten das Auto beim Supermarkt in Nørre Lyngby und liefen in Richtung Rubjerg Knude.

Das hier ist der Campingplatz Klitgaard, jetzt ein wenig auf Winterbetrieb umgestellt ...
Entlang der Steilküste führt ein kleiner Pfad, auf dem man prima laufen kann - wenn nicht überall die Dornensträucher wären ...
Auf den ersten Dünen angekommen, hat man einen wunderbaren Blick über Nørre Lyngby und das Meer.
Der Leuchtturm taucht irgendwann auf: durch die Dünen sieht man den Turm erst wenige hundert Meter, bevor man dort ankommt.
Der Spaziergang durch die Dünen ist anstrengend, aber auch wunderschön: und bei Eis und Schnee wird es meist zur Rutschpartie:-).
Wir waren fast am Turm angekommen: wir waren alleine am Turm, das ist ganz was seltenes ...
Entgegen der Sonne sieht der Turm auch gut aus ...
Wir liefen weiter in Richtung Lønstrup, am Ende der großen Düne gibt es gute Möglichkeiten, unbeschadet zum Strand zu kommen.
Auf dem Weg zum Strand in halber Höhe hatte man richtig gute Sicht über den Strandabschnitt.
Und unten am Strand ... sieht man ab und an die Spitze des Leuchtturms zwischen den Sandbergen.
Es war nahezu windstill, nur kleine Schaumfetzen waren am Strand.
Der Strand war wie gefegt und planiert: total eben. Durch die Kälte waren die ersten Zentimeter leicht angefroren und wir kamen prima voran.
Oben an der Steilküste waren wieder mal Eiszapfen: aber man kam kaum ran, um die abzuschlagen, dafür war die Küste dann doch zu steil und zu hoch.
Bald erreichten wir die Auffahrt nach Nørre Lyngby, damit war unsere Tour für heute schon zu Ende.
Man erahnt nur die Sanddünen am Horizont: es war ein angenehmer Spaziergang, das Wetter war prima.

zum 11. Tag: Skagen und Grenen
zum 13. Tag: Hirtshals

zur Übersicht Dänemark 2009

to main site



You're visitor 668.943 of my sites. This site was visited 4.730 times since 1. may 2006.
Last changes: 01. April 2010, 23:11:45.