Tag 11: Skagen und Grenen
 
Wenn es passt, fahren wir an die Nordspitze Dänemarks - dort, wo Ostsee und Nordsee aufeinander treffen.
In Grenen ist hinter dem Parkplatz eine Windrose auf einen kleinen Hügel: ein guter Platz, um Fotos zu machen. das ist der Blick ins verschneite Landesinnere - links der Hafen, dann der Leuchtturm "das graue Feuer".
Und das ist der Blick in nörliche Richtung: das Land wächst hier, es finden Sandablagerungen statt. Aber das Land wächst nicht in Richtung Nord, eher in Richtung Osten, nach Schweden hin.
Das ist die Windrose ... und es wieder kalt. Aber dafür nicht windig, bei Sturm ist es hier sehr ungemütlich!
Man kann sich mit dem "Sanddormen" (Sandwurm) an die Spitze fahren lassen, aber die kurze Strecke kann man auch laufen.
Hier stehe ich auf dem nördlichsten Meter Dänemarks: seht ihr, wie die Wellen der beiden Meere leicht aufeinander zu laufen?
Die Dänen nennen das Haus ... die 50 Millionen Kronen-Villa: für uns war es ein kleiner Spaziergang in Grenen mit Cacherrunde.
Soso, Lebensgefahr ...
Wir spazierten am Nordseestrand bei Skagen, unser Ziel war dieser Leuchtturm - der 31m hohe Skagen West Fyr. Der Turm wird vom "get grå Fyr" - vom grauen Feuer aus - kontrolliert.
Interessant ist, das der Leuchtturm rotes Licht ausstrahlt.

Wir liefen gut 4,5km, den nördlichsten Punkt Dänemarks erreichten wir an diesem Tag auch - aber nicht in Grenen, das ist eher am Strand in der Nähe von Skagen West Fyr.

zum 10. Tag: Rubjerg Knude und Hjørring
zum 12. Tag: Nr. Lyngby bis Rubjerg Knude

zur Übersicht Dänemark 2009

to main site



You're visitor 676.647 of my sites. This site was visited 4.149 times since 1. may 2006.
Last changes: 01. April 2010, 23:11:49.